Piratenbillard Regeln – in 5 Minuten erklärt

Die Piratenbillard Regeln sind nicht schwer und in wenigen Minuten erklärt. Dieser Text und dieses Video zeigen, wie das Spiel funktioniert.

Ziel

Ziel von Piratenbillard ist es, seine eigenen Kugeln auf die gegenüberliegende Seite des Spielfelds zu befördern. Unterwegs kann man gegnerische Kugeln gefangen nehmen und erhält dafür Punkte. Wer zuerst 7 Punkte sammelt, gewinnt das Spiel Piratenbillard.

Das Schlagen mit dem Queue

Die Kugeln werden mit dem Queue durch leichtes Schlagen von unten gegen das Leinentuch zum Hüpfen gebracht. Dabei darf der Spieler solange wiederholend schlagen, bis die Kugel das Feld verlassen hat – die Gegner müssen dabei manchmal durchaus Geduld aufbringen ;). Dabei darf das Queue nur zwischen den Holzbeinen geführt werden, die sich direkt unterhalb der eigenen Startreihe befinden, man darf also nicht z.B. von der linken oder rechten Seite schlagen. Pro Spielzug darf nur eine eigene Kugel bewegt werden, es sei denn, in einem Feld liegen 2 Kugeln – diese können ggf. auch beide in ein neues Feld hüpfen. Gegnerische Kugeln dürfen nicht mit dem Queue geschlagen werden.

Punktevergabe

  • Fällt die Kugel vom Spielfeld ist sie aus dem Spiel und wird beiseite gelegt.
  • Landet eine Kugel in einem Feld, in dem bereits eine gegnerische Kugel liegt, wird diese gefangen genommen und ist aus dem Spiel. Dafür erhält der Spieler 1 Punkt.
  • Wenn die Kugel im letzten gegenüberliegenden Feld landet (also in der Startreihe seines Gegners, egal in welchem Fach), wird die eigene Kugel aus dem Spiel genommen und ist 3 Punkte wert. Sollte in diesem Fach eine gegnerische Kugel liegen, wird sie in diesem Fall nicht gefangen genommen.
  • Landet die eigene Kugel in einem Fach, in dem bereits eine andere eigenen Kugel liegt, passiert zunächst nichts. Trifft jedoch ein Gegenspieler dieses Fach, nimmt er beide gegnerischen Kugeln gefangen und erhält somit auch 2 Punkte.

Piratenbillard Regeln – weitere Infos

Natürlich kann jeder die Piratenbillard Regeln anpassen, wie es für seine Spielsituation passend ist. Besonders mit kleineren Kindern kann das manchmal sinnvoll sein.

Hier geht es zu einem Video, das die Regeln kurz und kompakt erklärt.

Hier finden Sie die Spielanleitung als PDF-Download, die weitere Regeln für die Spielvariante mit vier Mitspielern enthält.

Werbung